• Stephan Busch

Wir werden jetzt mit Abstand servieren! Wenn jemand Antikoerper gegen alles hat - dann wir



Es sind besonders schwierige Zeiten für Hotels und Restaurants, die geschlossen sind. Es trifft insbesondere die Gasttronomie, die zuerst geschlossen, zuletzt geöffnet und mit enormen Einschränkungen erst wieder oeffnen darf. Wir werden wieder schwere Verluste zählen müssen, aber wie in vielen Krisen, bevor werden wir stärker rauskommen, die Verluste betrauern und vorwärts gehen.

Halbe Steuern, mehr Steuern, keine Steuern - wir werden überleben

Wir werden wieder aufstehen und uns dem Finanzamt stellen, das so oft versucht hat, uns umzubringen, und gehofft hatte, uns jetzt erledigen zu haben. Eine vorübergehende Steuererleichterung, wie er derzeit in Deutschland eingeführt wurde, ist keine Hilfe sondern ein Witz. Keine Einnahmen - keine Steuern. Einmal geöffnet, müssen wir die Tische auseinander halten und mindestens die Hälfte des Platzes verlieren. Halber Platz - halber Umsatz! Halbe Steuern helfen nicht.

Große Restaurant Kette - große Vorteile - das hatten wir schon einmal

Das werden wir auch weiterhin überleben. Die großen Ketten wie Starbucks, MacDonalds haben Lobbyisten, die sich liebevoll um unsere Politiker kümmern, um steuerfreie und andere Vorteile weiterhin zu erhalten. Das hätte uns vorher schon töten sollen. Hat es abernicht. Entschuldigung, wir sind immer noch hier. Müll verrottet, deshalb überlebt unsere Qualität und was die servieren, beschleunigt hoffentlich Ihren eigenen Fermentationsprozess. Wir sind bereit, Buchungen für Ihre Trauerfeier anzunehmen. Einfach nur bessere Qualität!

Versicherung für nichts

Wir könnten jetzt unsere Versicherung kündigen, die wir für "Betriebsausfälle" bezahlt und abgeschlossen haben, aber keinen Cent gezahlt haben, da Corona nicht ausdrücklich als Ursache für verlorene Geschäfte genannt wurde. Danke - wir haben euch vertraut! Und bezahlt!

Vor der Krise vertrauten wir der Steuerabteilung, den Banken, den Versicherungen, den Politikern und dem Staat nicht. Die Arbeitsgesetze wurden so oft geändert, bis wir pervers niedrige Loehne erreichten! Die Krise hat gezeigt, dass wir absolut Recht hatten. Ihr habt uns ohne einen zweiten Gedanken allein gelassen. Die Realität zeigt, dass wir immer noch hier sind. Wir werden in Zukunft hier sein. Dank uns werden wir auch diese Beleidigung überlebt. Wir werden uns den Herausforderungen erneut stellen und eine stärkere Immunität gegen alle künstlich geschaffenen Hindernisse aufbauen, die von Regierungen und Institutionen geschaffen wurden und die uns immer mehr als jedes andere Virus zu schaffen gemacht haben.

Wir sind kreativ, innovativ, smart und können nicht durch einfache Nachlässigkeit getötet werden.

Wir werden mit Leidenschaft zurück sein

Gastronomie ist Leidenschaft. Und da Leidenschaft ein den Institutionen unbekanntes Wort ist - auch wenn es erklärt wird -, werden wir von Regierungen, Banken und Versicherungen nicht verstanden. Gott sei Dank. Es scheint, wir verstehen uns einfach nicht. Wir werden weiterhin gerne gastfreundlich sein und Leidenschaft weiter leben.



Autor: Stephan Busch, Akademischer Direktor der Staatlichen Universität für Geisteswissenschaften Moskau RGGU, der Fakultät für Tourismus und Gastgewerbe und der Swiss International University, erwarb sein Master-Zertifikat in Hospitality Management an der Cornell University, USA. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen in der Inbetriebnahme, Geschäftsentwicklung und Serviceschulung für Hotel- und Kreuzfahrtunternehmen in Asien, Europa, Kanada und Russland.

www.itsjusthotelsservice.com, contact@itsjusthotelsservice.com

3 views

© 2017 by Stephan Busch