• Stephan Busch

Wir gucken in die falschen Richtungen.



Die Entlassungen von Millionen von Hotel und Restaurant Angestellten während der Corona-Krise zeigt uns nur, wie sehr sich Regierungen, Institutionen, aber auch viele Eigentümer und Gäste um uns kümmern! Leider - nicht viel!

Wir sind diejenigen, die die Atmosphere und den Erfolg liefern, über die der CEO murmelt - meistens ohne eine Ahnung zu haben, wie es gemacht wird oder worüber sie sprechen. Wir machen es einfach. Das Zimmermaedchen das vor Corona schlecht bezahlt wurde wird jetzt noch schlechter bezahlt. Der Kellner, der versuchte, seinen Lebensunterhalt in seinem zweiten Job zu verdienen (Kellner als erster Job ist ein längst vergangener Beruf) und der Koch, der an allen Feiertagen und Wochenenden in der Küche schwitzte. Wir wissen, was Erfahrung ist. Wir erleben es jeden Tag!

Milliarden werden von Regierungen ausgegeben, um Industrien zu unterstützen, aber das Gastgewerbe - Hotels - Restaurants - Bars - Clubs und am schlimmsten getroffen - die Eventbranche - werden vergessen. Jeder genießt gern ein schönes Glas Wein in einem Restaurant, ein gutes Essen und ein schönes Konzert. Das werden wir vermissen. Was die Branche zu bieten hat wird geschätzt. Das Personal, das dieses moeglich macht - scheinbar nicht.

Jetzt konkurrieren Hotels mit lächerlich niedrigen Preisen. Aufgrund der höheren Servicekosten, der begrenzten Anzahl zulässiger Gäste und der Einhaltung neuer Hygieneprotokolle werden niedrigere Löhne gezahlt, weniger Mitarbeiter beschäftigt und die Erholung einer ganzen Branche verschoben.

Wir gehen in die falschen Richtungen.

Wir müssen Qualität anbieten, aber angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Situation wird es schwierig sein. Gastronomie braucht neue Ideen, Konzepte und vor allem neue Eigentümer und Investoren. Die Situation hat sich geändert und wir werden nicht zur Normalität zurückkehren. Dies wird sich langfristig auswirken.


Autor: Stephan Busch, Akademischer Direktor an der Staatlichen Universität für Geisteswissenschaften Moskau RGGU, der Fakultät für Tourismus und Gastgewerbe und der Swiss International University, erwarb sein Master-Zertifikat in Hospitality Management an der Cornell University, USA. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen in der Inbetriebnahme, Geschäftsentwicklung und Serviceschulung für Hotel- und Kreuzfahrtunternehmen in Asien, Europa, Kanada und Russland.

www.itsjusthotelsservice.com, contact@itsjusthotelsservice.com


42 views

© 2017 by Stephan Busch