• Stephan Busch

Wertschätzung und Gastronomie



Jeder der einmal in Hotellerie und Gastronomie gearbeitet hat - in Hotels, Restaurants, Pubs, Events, Kreuzfahrten weiss: Wir hatten es nie leicht. Diejenigen, die weiter machen und die ersten Jahren überlebt haben, sind die fleißigsten, effizientesten und tolerantesten Menschen, die Sie sich wünschen können.

Schlechte Zeiten

Völlige Vernachlässigung durch Regierungen besonders in Krisen und ineffiziente Gewerkschaften, oft respektlos angesehen von Menschen die nur die “Bedienung” sehen aber gern bedient werden. Wir haben es immer noch mit einem Lächeln und viel Spaß geschafft die Diskriminierung unseres Berufs zu ignorieren trotz schlechter Gehälter, Steuern auf Trinkgelder und schlechter Arbeitszeiten.

Toleranz und Stolz kann man uns nicht nehmen

Politiker lieben es, zum Frühstück, Mittag- und Abendessen in schicke Restaurants zu gehen. Sie winken beim Betreten mit den Händen wie Könige und Königinnen und erwarten einen hervorragenden Service, den der Kellner, der Koch und die Putzfrau bezahlen. Sie sind die einzigen, wenn sie solche Gäste im selben Raum haben, die Steuern zahlen - also ihre Mahlzeiten und ihren Service. Dann - vielleicht - erhalten Sie Trinkgeld, das von denselben Politikern besteuert werden, die den besten Service erwarten. Sie gehen wie Könige und Königinnen - nicken nach links und rechts - ein wenig gestört von zu viel Aufmerksamkeit für ihre großartigen Persönlichkeiten. Wir bleiben zurück, um die Tische zu putzen - bringen den Müll raus und saugen durch. Sie gehen mit der Zuversicht, dass sie uns eine Ehre erwiesen haben, ein Geschenk, das wir besucht wurden. Wir bleiben mit dem Sauger in der Hand zurück, aber mit Integrität, Respekt, Toleranz und Stolz. Dies sind Gefühle, die sie niemals haben werden - und ehrlich gesagt - auch nicht verdienen.

Es werden bessere Zeiten kommen

Jetzt machte Corona unser Leben miserabel, unser Einkommen sinkt und große Unternehmen nutzten diese Zeit, um unsere Gehälter, Einkommen weiter zu senken. Wir werden dies auch überleben. Wir müssen. Die Unsicherheit macht es schwer, nicht depressiv zu werden, aber jetzt ist es an der Zeit, sich gegenseitig zu unterstützen. Kontakte aktualisieren, in sozialen Medien aktiv werden und mit so vielen Menschen sprechen wie man erreichen kann. Wir werden hoffentlich zurückkehren, aber sollten die neuen schlechteren Arbeits-, Lebens- und Zahlungsbedingungen vermeiden, die Unternehmen uns aufzwingen wollen. Hotellerie und Gastronomie bereichern das Leben - Wir sind wertvoll fuer die Gesellschaft.


Autor: Stephan Busch, Akademischer Direktor an der Staatlichen Universität für Geisteswissenschaften Moskau RGGU, der Fakultät für Tourismus und Gastgewerbe und der Swiss International University, erwarb sein Master-Zertifikat in Hospitality Management an der Cornell University, USA. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen in der Inbetriebnahme, Geschäftsentwicklung und Serviceschulung für Hotel- und Kreuzfahrtunternehmen in Asien, Europa, Kanada und Russland.

www.itsjusthotelsservice.com, contact@itsjusthotelsservice.com


68 views

© 2017 by Stephan Busch