• Stephan Busch

Vielleicht mal wieder Service? Was wir scheinbar verlernt haben



Während unsere Regierungen uns weg geschlossen haben gab und gibt es natürlich keinen Service. Angeblich weil Service nicht System relevant ist.


Ist Service aber. Service ist System Relevant

Nicht nur Service in Restaurants, Hotels, beim Friseur sondern auch Kultur, Konzerte , Veranstaltungen. Hochzeiten , Geburtstage und Beerdigungen sind System relevant und werden vermisst. Falls das nicht so wäre könnten wir auch gleich wieder in die Höhle ziehen. Bei unserer Bevölkerungszahl gibt es aber nicht mehr genug Höhlen also müssen wir alles andere - von Hotels bis zum kleinsten Laden wieder aufmachen. Und Schulen? Schulen sind System relevant und den einzigen Job den man scheinbar ohne Bildung, ohne Ausbildung und Berufserfahrung machen kann ist der des Politikers. Das wollen wir unseren Kindern aber nicht antun.


Dann aber bitte echten Service

Was ist das denn nun? Fragt sich sicher mancher jetzt. In den letzten Jahrzehnten haben Hotels und Restaurants geprägt von den Finanzstarken Ketten den Service “Optimiert” wie sie es nennen. “Uniformiert” wäre der bessere Ausdruck kombiniert mit “Reduziert” und oft in “Selfservice” umgewandelt was “Abschaffung” von Service bedeutet. Optimal fuer Profit - negativ fuer den Gast und die Gastronomie allgemein.


Die Kleinen sind die Feinen

Guten Service fand man nur noch bei den kleinen, oft Familien Unternehmen die sich noch um die Gäste gekümmert haben, sie kannten und sich auch ohne Reservierung an Geburtstage und Jubiläen erinnerten. Dies sind allerdings diejenigen die am meisten unter den Corona Massnahmen leiden und von denen viele Pleite sind und noch pleite gehen. Wir verlieren die Vielfalt, wahren Service und auch einen Teil unserer Kultur.


Perfekter unmenschlicher Service

Die Ganzen von Ketten Hotels und Restaurant geprägten Phrasen von einstudierter Roboterhafter Begrüßung über die erzwungen Sätze um zusätzlich zu verkaufen haben den Service perfekt simpel gemacht ohne den Gast überhaupt mit auf die Rechnung zu nehmen. Fuer Ketten perfekt und von Hamburg bis Santiago de Chile wurde man mit den selben Sätzen begruesst, während des Aufenthaltes belästigt und auch verabschiedet. Selbst die Frage ,”Wie geht es Ihnen” übersetzte sich schon automatisch bei jedem Gast auf dem Weg von Ohr zum Hirn in “Interessiert mich wirklich nicht”.


Was nun wirklich guter Service wäre werden wir in den naechsten Artikeln vom Frühstück über die Begrüßung, die Zimmermädchen, Rezeption, Restaurant und Management an Beispielen - Gut und Schlecht - klären.


Dies geschieht in Deutsch aber auch in Englisch fuer all Interessierten hier auf unserer Webseite www.itsjusthotelsservice.com , auf unserem YouTube Kanal “Service Richtig - Hotels, Restaurants, Kreuzfahrt” und unserem Podcast (https://podcastaddict.com/podcast/3134091).


Es werden kurze aber inhaltvolle Lektionen sein mit der Hoffnung das die wenigen die noch wissen was Service bedeutet dieses Wissen auch weitergeben. Kommentare sind erwünscht und erhofft.



Autor: Stephan Busch, Akademischer Direktor an der Staatlichen Universität für Geisteswissenschaften Moskau RGGU, der Fakultät für Tourismus und Gastgewerbe und der Swiss International University, erwarb sein Master-Zertifikat in Hospitality Management an der Cornell University, USA. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen in der Inbetriebnahme, Geschäftsentwicklung und Serviceschulung für Hotel- und Kreuzfahrtunternehmen in Asien, Europa, Kanada und Russland.

www.itsjusthotelsservice.com, contact@itsjusthotelsservice.com


15 views0 comments