• Stephan Busch

Kreuzfahrt up date? Werden wir wieder fahren? Gäste und Crew wollen dringend wieder los!



Einige Neuigkeiten - gut und schlecht - in Bezug auf Kreuzfahrten. Wer sollte geimpft werden? Besatzung? Gast? Es ist derzeit nicht klar, obwohl einige Unternehmen ihre Ankündigungen gemacht haben, sie aber möglicherweise später zurücknehmen werden. Es kommt am Ende auf den Markt an. Können sie verkaufen - oder nicht? Was gibt es Neues? Hier einige Schlagzeilen aus den letzten Tagen.


Fluss - zuerst!

Flusskreuzfahrten in Europa werden mit Sicherheit die ersten sein. Vielleicht auf einige Länder beschränkt, aber River Cruising kann dies leicht tun. Politiker beweisen Tag für Tag, dass sie keine Ahnung haben und dass ein Parteibuch in Kombination mit Inkompetenz die am meisten benötigten Fähigkeiten sind, um in eine bestimmte Position zu gelangen. Kein Zeitplan - keine Strategie - nichts zu erwarten! Hier werden die Firmen bereit sein muessen und auf die aktuelle Lage reagieren! Gaeste werden hoffentlich auch Last Minute buchen.


Unterschiedliche Nachrichten aus verschiedenen Bereichen

"Zwei große Kreuzfahrtunternehmen haben bestimmt die Impfung ihrer Besatzungen zu verlangen. Royal Caribbean Group, zu der Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Silversea Cruises gehören, hat angekündigt, dass die Besatzungsmitglieder den Covid-19-Impfstoff erhalten müssen, bevor sie wieder auf ihren Schiffen arbeiten können. Frank Del Rio, CEO von Norwegian Cruise Line, der Muttergesellschaft von Norwegian Cruise Line, Regent Seven Seas Cruises und Oceania Cruises, sagte, dass die Linie ein Impfstoffmandat für die Besatzung haben würde.

Während keine große Kreuzfahrtgesellschaft eine ähnliche Anforderung für Passagiere angekündigt hat, könnte ein zunehmend realistischeres Szenario sie dazu veranlassen, eine solche Richtlinie zu erlassen.


"Was wir vielleicht sehen, ist, dass die Häfen, die die Kreuzfahrtschiffe besuchen, letztendlich bestimmen können, ob Passagiere geimpft werden müssen oder nicht", sagte McDaniel. "Wenn einige dieser Häfen herauskommen und sagen:" Sie können nicht in unser Land kommen, wenn Sie nicht geimpft wurden. "Nun, dann werden sie die Entscheidung für die Kreuzfahrtschiffe und für die Passagiere treffen."

Forbes Febr. 16. 2021


Die Leute wollen Kreuzfahrten buchen!

Jason Montague, Präsident von Regent Seven Seas Cruises:

Als wir die Saison 2022 und 2023 starteten, hatten wir den größten Buchungstag in der Geschichte von Regent. Es ist ein Beweis für die Nachfrage da draußen. Die Leute sitzen zu Hause fest und wollen wieder auf Kreuzfahrt gehen. “

Es folgte ein eintägiger Buchungsrekord im Oktober (2020), der einen Anstieg von 40% gegenüber dem bisherigen Allzeithoch von 2018 ausmachte.

16. Februar 2021 Travel Weekly


Kreuzfahrtschiff Boutiquen Lieferant kurz vor dem Bankrott

Harding, das 1930 gegründet wurde, hatte 10 Monate lang keine Einnahmen, nachdem die US-Regierung die Kreuzfahrtindustrie im Wert von 150 Mrd. USD durch die Erteilung eines No-Sail-Auftrags im März letzten Jahres effektiv geschlossen hatte. Es betreibt 250 Boutiquen auf mehr als 80 Schiffen.

Financial Times 14.02.2021


Vielleicht 2021 - aber wahrscheinlicher 2022?

Patrick Scholes, Analyst bei Truist Securities, schrieb in einer Notiz, dass Kreuzfahrten von US-Häfen unter den besten Umständen wahrscheinlich erst in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 und möglicherweise erst Anfang 2022 wieder aufgenommen werden.

Wall Street: Kreuzfahrten werden erst Ende 2021 oder Anfang 2022 neu gestartet

https://www.royalcaribbeanblog.com/2021/01/22/wall-street-cruises-wont-restart-until-late-2021-or-early-2022


US-Kreuzfahrten werden voraussichtlich nicht vor dem vierten Quartal oder Anfang 2022 wieder aufgenommen, sagt Analyst

Von Lawrence C. Strauss, Barrons

22. Januar 2021


Kanada verbietet Kreuzfahrten bis 2022 und blockiert Alaska-Reisen Jonathan Levin Chris Palmeri Lesezeichen 05. Februar 2021

Lesen Sie mehr unter: https://www.bloombergquint.com/business/canada-says-no-cruises-until-2022-shutting-down-alaska-trips

Copyright © BloombergQuint



Autor: Stephan Busch, Akademischer Direktor an der Staatlichen Universität für Geisteswissenschaften Moskau RGGU, der Fakultät für Tourismus und Gastgewerbe und der Swiss International University, erwarb sein Master-Zertifikat in Hospitality Management an der Cornell University, USA. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen in der Inbetriebnahme, Geschäftsentwicklung und Serviceschulung für Hotel- und Kreuzfahrtunternehmen in Asien, Europa, Kanada und Russland.

www.itsjusthotelsservice.com, contact@itsjusthotelsservice.com


19 views0 comments

© 2017 by Stephan Busch