• Stephan Busch

Hotellerie & Würde! Wie man einen Clown als Clown erkennt!




In einem der Artikel die mir letzte Woche gefallen haben, wurde die „bescheidene Eleganz“ echter Hoteliers und echter Hotel- und Gastronomie personals erwähnt. Ich habe den Ausdruck geliebt, weil er den echten Profis Tribut zollt.

Was Colin Nagy in dem Artikel über Hotelerie schrieb, war:

"Ich bin wirklich überwältigt von dem Talent, das ich in verschieden Hotels, Restaurants und Orten auf der ganzen Welt gesehen habe. Ich habe echte, ruhige Professionalität und bescheidenen eleganten Service gesehen. "

(Colin Nagy, Skift, 22.06.2020)

Man muss für die Worte bedanken, die so vielen Veteranen und jungen, ehrgeizigen und gutmütigen Menschen die sich in unserer Branche beweisen wollen Anerkennung zollt. So viele der Jungen Menschen sind nach kurzer Zeit entäuscht. Fuer sie müssen wir kämpfen und uns einsetzen. Die Jugend, die Zukunft - am Ende - die Gastronomie als Ganzes! Und mit der Corona-Entschuldigung werden sogar die gut ausgebildeten, erfahrenen Veteranen auf die Müllkippe geworfen. Aendern wir uns nochmal oder werden wir nie lernen?

Bescheidenheit ist die Basis für exzellenten Service. Aber wie kann man Bescheidenheit foerdern, unterrichten und coachen wenn der schnell gewinnende Börsenhai zum Helden der Gesellschaft ernnant wird? Die Jungen fragen sich nur noch: Möchte ich ein reicher Held oder ein armer, aber bescheidener Kerl sein?

Mit Geduld!

Es funktioniert noch! Ich hatte das Glück, in meinem Leben mit großartigen Maitre, GM und Kollegen zu arbeiten und zu lernen, die bescheiden, elegant und erfolgreich waren. Diese Jungs sind großartig (sie sind es immer noch!) In dem, was sie taten - echte Profis, äußerst effizient und eine Kontaktperson für Gäste und Mitarbeiter. Sie rühmten sich nie - sie mussten es nie tun. Anstatt sich zu rühmen, nutzten sie ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und ihre Erfahrung, um Mitarbeiter zu entwickeln, die Atmosphäre für Gäste und Mitarbeiter zu schaffen, und verwandelten jeden Ort in ein profitables, aber großartiges Gefühlsobjekt, das darüber hinaus ihrer Gemeinde diente. Eine Kunst, die viele CEOs großer Hotelketten nach ihren Aussagen zu meistern träumen. Scheint, als würden sie die falschen Leute fragen!

Ein weiteres gutes Beispiel ist das Icon Hotel Hong Kong in Verbindung mit der Hong Kong Polytech University - immer in den Top Ten der Hotelschulen weltweit und das Hotel immer in den Top Ten der Hotels in Hongkong. Das muss man ersteinmal schaffen!

Ja - man wird benutzt

Bescheidenheit macht dich nicht reich. In der Tat wird man oft benutzt werden. Viele werden die Bescheidenheit ausnutzen um sich selbst besser aussehen zu lassen und die Bescheidenen so schnell wie moeglich entsorgen Sie wenn sie können. Sie sind bescheiden und professionell? Sie sind ein großer Vorteil fuer die die auf anderer Kosten Karriere machen- aber in Zukunft eine Bedrohung für diese Management-Clowns. Das Gute an den bescheidenen Profis ist das es Ihnen egal ist! Sie erkennen einen Clown, wenn sie einen Clown sehen! Sie kennen die Grenzen von Clowns! Die meisten großen Unternehmen und ihre Personalabteilung tun dies nicht! Das müssen wir lehren - gebt keine Werte für schnelles Geld auf.

Wahre Werte sind ehrlicher Respekt, Toleranz, Vertrauen, die Fähigkeit, für die Zufriedenheit des Personals und Gastes da zusein, andere zu foerdern und zu helfen, ohne etwas dfuer zu verlangen.

Ich bin blauäugig? Ja, aber was ist besser als schöne blaue Augen? Ehrliche Menschen, Respekt und Toleranz und Offenheit? Das sind echte Gewinne - am Ende sogar in Bar. Langfristig - erst in der nächsten Quartalsbilanz.


Vergessen wir also die schnellen jungen, karriereorientierten Manager, die sich nicht um ihre Mitarbeiter kümmern und ganz sicher nicht um den Gast oder das Hotel. Diese Leute brauchen nur die Bilanz, um gut auszusehen, bis sie weiterziehen, um das nächste Hotel zu schädigen.

Autor: Stephan Busch, Akademischer Direktor an der Staatlichen Universität für Geisteswissenschaften Moskau RGGU, der Fakultät für Tourismus und Gastgewerbe und der Swiss International University, erwarb sein Master-Zertifikat in Hospitality Management an der Cornell University, USA. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen in der Inbetriebnahme, Geschäftsentwicklung und Serviceschulung für Hotel- und Kreuzfahrtunternehmen in Asien, Europa, Kanada und Russland.

www.itsjusthotelsservice.com, contact@itsjusthotelsservice.com


23 views

© 2017 by Stephan Busch