• Stephan Busch

Die Deutschen wollen Ihre Gastronomie wieder auf haben - die Politik hält dagegen



Der zweite Lockdown im November hat nicht nur wieder einen Monat alle Umsätze zunichte gemacht aber zusätzlich auch das Weihnachtsgeschaeft weitgehend zerstört. Keine Firmen und Familienfeiern - keine Buchungen fuer die Festtage. Frohes Neues Jahr!


“Seit Anfang November sind in Deutschland die Restaurants geschlossen. Hoffnungen auf Lockerungen der Corona-Maßnahmen dämpfte die Kanzlerin bereits vorab. Darüber brauche man nicht zu sprechen, sagte Merkel nach n-tv-Informationen und fügte hinzu: „Eventuell müssen wir sogar nachlegen.“


Eine Mehrheit der Bundesbürger spricht sich jedoch klar für eine Öffnung von Restaurants und Kultureinrichtungen aus: In einer Umfrage für die «Bild am Sonntag» gaben 78 Prozent der befragten Personen an, dass Restaurants im nächsten Monat wieder öffnen sollten. Eine Öffnung von Kultureinrichtungen begrüßten demnach 68 Prozent. Freizeiteinrichtungen sind geschlossen, Hotels dürfen keine Touristen beherbergen.”

(Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Öffnung von Restaurants im Dezember

15. November 2020 tageskarte.io)


Die angeblich unbürokratischen Zahlungen an Hotels und Restaurant stehen immer noch aus - scheinbar ist die Bürokratie im Weg.


“Das Versagen der Politik ist eklatant. Und wenn jetzt über ein neues Infektionsschutzgesetz Hoteliers und Gastronomen auch noch den Anspruch auf Entschädigungen verlieren sollen, dann wird diese Regierung bald jeglichen Rückhalt im Gastgewerbe verlieren.” Romantik-Chef Thomas Edelkamp


(„Fast Zwangsenteignung“, „völliges Unvermögen“: Seelige-Steinhoff und Edelkamp kritisieren Politik scharf

13. November 2020 tageskarte.io)


Wie schon vorher gesagt , der Winter wird kalt und lang fuer Hotels, Restaurants, die Eventbranche und Kreuzfahrten die alle den Entscheidungen der Politik hilflos ausgesetzt sind.


Autor: Stephan Busch, Akademischer Direktor an der Staatlichen Universität für Geisteswissenschaften Moskau RGGU, der Fakultät für Tourismus und Gastgewerbe und der Swiss International University, erwarb sein Master-Zertifikat in Hospitality Management an der Cornell University, USA. Er verfügt über vielfältige Erfahrungen in der Inbetriebnahme, Geschäftsentwicklung und Serviceschulung für Hotel- und Kreuzfahrtunternehmen in Asien, Europa, Kanada und Russland.

www.itsjusthotelsservice.com, contact@itsjusthotelsservice.com


12 views

© 2017 by Stephan Busch